zum Menü Startseite
 
Von WhatsApp, Snapchat und Instagram bis zu Darknet ...
... Cybermobbing und Hatespeech - Bundesjugendkonferenz Medien Rostock 2017

Wir (Hannah und Theresa aus der MRS 9 in der Begleitung von Frau Müller, unserer Schulsozialarbeiterin) folgten der bundesweiten Einladung für alle ausgebildeten Medienmentor/innen und machten uns am Donnerstag den 23.03. mit dem ICE auf den Weg nach Hamburg ...


Nach ein paar Stunden Zugfahrt wurden wir in Hamburg von einem gut organisierten Mitarbeiter aus dem Orga- Team der BJKM direkt am Bahnsteig empfangen. Von Hamburg aus stand uns noch eine zweistündige Fahrt mit dem Bus nach Rostock bevor. Die Menschenmasse mit rund 200 Jugendlichen und Betreuern wurde in Gruppen unterteilt und dann mit den verschiedenen Bussen nach Rostock gebracht. Dort angekommen, wurden wir sehr freundlich begrüßt und untereinander vorgestellt. Frau Stückmann und ihr Kollege Julius stellten uns die Tagesplanung der zwei Tage vor und gaben uns dann die Zimmerschlüssel für das Radisson Blu Hotel. Nach einem gemeinsamen Abendessen konnten wir uns nach der anstrengenden Fahrt im Hotel erholen.
Am Freitagmorgen ging es nach dem vielseitigen Frühstück um 9 Uhr in die Universität. Dort hatten wir ein durchgeplantes Programm vor uns! Im Hörsaal der Uni wurde die Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig als Schirmherrin der Konferenz von den beiden Moderatoren vom NDR sowie vom BJKM Orga-Team empfangen. Wir durften ihr einige Fragen zu den Sozialen Netzwerken und Medien stellen, auch zu ihrem eigenen Nutzungsverhalten, die sie uns auch alle beantworten konnte. Im Laufe des Tages haben wir dann drei Workshops besucht in denen es um Darknet, Antimobbingprojekte und Hatespeech ging. Diese Workshops wurden teilweise von Polizisten, Kriminologen, Sozialpädagogen von juuuport und anderen Organisationen durchgeführt (die Jugendlichen und die Betreuer/innen hatten jeweils eigene Gruppen). Zwischendrin gab es noch Vorträge für alle zu den Themen Datenschutz, Cybergrooming, Sexting, Computerspiele und Hatespeech. Sogar der legendäre ChaosComputerClub aus Berlin war vertreten und referierte zum Thema „ Warum Datenschutz keine Frage des guten Tons ist…“. Um 18:15 Uhr war dann ein anstrengender, aber erfolgreicher Tag voller Workshops und Vorträge vorbei. Danach gab es noch Abendessen und weitere, freiwillige Workshops die eher kreativ angelegt waren.
Am Samstag starteten wir gleich nach dem Frühstück, indem wir zusammen zur Uni liefen. Dort wurden die Sessions eingeteilt (also Arbeitsgruppen, die von Schüler/innen selbst geleitet werden mit Themen ihrer Wahl). Als Überraschungsgast am Vormittag kam der erfolgreiche Youtuber Cheng Loew, der auf Youtube über eine Millionen Abonnenten hat. Er erzählte uns seine Erfahrungen über Cybermobbing und zeigte uns als erstes sein neues Video, in dem es um die möglicherweise verheerenden Folgen von Cybermobbing geht. Er ging auf zahlreiche Fragen aus dem Publikum ein – nicht zuletzt auf die Frage, wie er mit Hatespeech bzw. beleidigenden Kommentaren auf seinem Youtubechannel umgeht.
Nach der Mittagspause besuchten wir auch gleich die erste Session mit dem Titel „Digitale Demenz“. Die zweite Session war zum Thema „Salafismus und Rechtsextremismus im Netz“. Beide Themen waren sehr interessant und sorgten für gute Diskussionen. Am Ende trafen sich alle wieder im Hörsaal. Aus jeder Session hat eine Person die Ergebnisse zusammengefasst und vorgestellt.
Danach wurde dem Orga- Team und der Techniker Krankenkasse für die Finanzierung der BJMK 2017 applaudiert und die Konferenz wurde damit offiziell beendet. Abends hatten wir noch Zeit Rostock anzuschauen, shoppen zu gehen und privat etwas zu Essen. Am Sonntag stand dann die Abreise an - um 20 Uhr kamen wir pünktlich, erledigt aber sehr zufrieden und voller Ideen wieder in Freiburg an.

Insgesamt war die Bundesjungendkonferenz Medien anstrengend, doch für uns hat sich die weite Reise trotzdem gelohnt: Wir konnten uns mit anderen Jugendlichen, die als Scouts oder Medienmentoren an ihrer Schule tätig sind, austauschen und haben viele neue Ideen bekommen, wie wir unsere Mitschülerinnen und vielleicht auch die Lehrkräfte weiter über die Themen informieren können. Außerdem waren die Themen sehr interessant und hochaktuell. Ein Highlight war natürlich das leckere Frühstück im Hotel und der Youtuber Cheng Loew mit dem man sogar noch ein Foto machen durfte.
Also insgesamt: Tolle Erfahrung - da sollte unsere Schule unbedingt wieder mitmachen :)!

Hannah und Theresa, MRS 9


Fr, 13.10.2017
bis Sa, 04.11.2017

USA Austausch
Mo, 23.10.2017
bis Mi, 25.10.2017

Orientierungstage E 3, Marienhof Baden-Baden
Mi, 25.10.2017
bis Fr, 27.10.2017

Orientierungstage E 1, Marienhof Baden-Baden
Mi, 25.10.2017
Elternbeiratssitzung 19.00 Uhr
Mo, 30.10.2017
bis Fr, 03.11.2017

Herbstferien
Mi, 08.11.2017
bis Do, 09.11.2017

SMV-Hütte
Mo, 13.11.2017
bis Di, 14.11.2017

Eurokomprüfung MRS 10
Mo, 13.11.2017
Hortverfügungstag